Notwendige Angaben in Baurechnungen

von MBK am 8. Juli 2014, keine Kommentare

Für die Gewährung des Vorsteuerabzugs verlangt der Gesetzgeber unter anderem, dass die Art und der
Umfang der sonstigen Leistung (= Bauarbeiten) in der Baurechnung enthalten sind. Dem Bundesfinanzhof
reicht es nicht aus, wenn die Baurechnungen allgemeine Beschreibungen, wie Trockenbauarbeiten, Fliesenarbeiten
oder Außenputzarbeiten verwendet werden (Beschluss vom 05.02.2010, XI R 31/09). Deshalb blieb dem Rechnungsempfänger der Vorsteuerabzug versagt. Stattdessen müssen Beschreibungen verwendet werden, die eine eindeutige und leicht nachprüfbare Feststellung der vom Handwerker erbrachten Leistung ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar